Thesaurus proverbiorum medii aevi: Sommer-Tröster, Volume 11

Front Cover
Walter de Gruyter, 2001 - 460 pages
0 Reviews
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified

Der TPMA enthält ca. 90.000 Sprichwörter, Sprüche, Maximen und sprichwörtliche Redensarten aus literarischen Quellen des lateinischen, romanischen und germanischen Mittelalters mit ihren antiken Quellen. Die Sprichwörter sind in Artikeln geordnet, deren Titel (im Lexikon alphabetisch) jeweils mit dem Hauptbegriff der darunter vereinigten Sprichwörter übereinstimmen, innerhalb der einzelnen Artikel nach Sinngruppen. Querverweise gestatten dem Leser, die mannigfachen Bezüge und Verflechtungen innerhalb des umfangreichen Materials zu verfolgen. Die Quellentexte, die in den Originalsprachen wiedergegeben werden, sind dank der Übersetzung ins Deutsche auch einem nicht spezialisierten Leserkreis zugänglich.

Samuel Singer (1860 - 1948), der Begründer dieses Sprichwortlexikons, legte Wert auf die Länder und Sprachen übergreifende Einheitlichkeit des mittelalterlichen Gedankenguts, zusammengehalten durch die Klammern der antiken Bildung und der christlichen Erziehung, das sich in den Sprichwörtern des europäischen Mittelalters spiegelt. Tatsächlich lassen sich Zusammenhänge zwischen antiken und biblischen Formulierungen einerseits und mittelalterlichen Sprichwörtern andererseits in vielen Fällen verfolgen. Darüber hinaus gibt der TPMA aber auch ein vielfältiges und lebendiges Bild spontaner Verarbeitung von Welterfahrung, die sich in verschiedenen Ländern und in verschiedenem Umfeld immer wieder neu in originellen sprichwörtlichen Prägungen niederschlägt, bald ernst und moralisierend, bald frech, ironisch oder spielerisch.

Die große Sprichwörtersammlung von Samuel Singer, die in jahrzehntelanger Redaktionsarbeit zum heute vorliegenden Lexikon verarbeitet worden ist, wird eine Forschungsgrundlage für viele Disziplinen darstellen: Parömiologie, Vergleichende Literaturwissenschaft, Rezeptionsforschung, Volkskunde, Rechts- und Sozialwissenschaft sowie verschiedene Mittelalter- Philologien finden hier ein reiches Material.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information