Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur, Volume 2

Front Cover
M. Niemeyer, 1876

From inside the book

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 548 - Ich hän so vil gesprochen und gesungen daz ich bin müede und heis von miner klage, ich bin umb niht wan umb den...
Page 323 - ... aller übrigen vorzuziehen, für die hauptmasse des gedientes ist dies verfahren nicht berechtigt; die lesart von K m liste erst durch zwingende gründe als die allein richtige nachgewiesen werden, um so mehr, da K nachweislich voller flüchtigkeitsfehler und absichtlicher änderungen ist und an wert zb bei weitem nicht der Parzivalhs. D gleichgestellt werden darf. Nach dieser seite hin scheint mir Lachmanns text mancher berichtigung bedürftig. Ich will hier nur die wichtigeren stellen herausheben,...
Page 401 - ... mir nu hat daz herze also gebunden, daz siz niht scheiden lät von ir als ez nu stät. Ez ist ein grözez wunder: diech aller serest minne, diu was mir ie geve. nu müeze solhen kumber niemer man bevinden, der also nähe ge. erkennen wände i'ne, nu kan i'n baz bevinden: mir was dä heime we, und hie wol dristunt me.
Page 572 - ... bin ich erwachet und ist mir unbekant, daz mir hie vor was kündic als min ander hant. liut unde lant, da ich von kinde bin erzogen, die sint mir frömde worden, reht als ob ez si gelogen.
Page 386 - Hin gekeren in den Pfät e ich mich iemer sin getroste] nachgeahmt von Gutenb. 75, 6 : er kerte den Rin e in den Pfät, e ich si lieze, und 71, 39: er schiede e Musel und den Rin, e er von ir daz herze...
Page 574 - Nü bin ich erwachet, und ist mir unbekant, Daz mir hie vor was kündic als min ander hant. Liut' unde lant, da ich von kinde bin erzogen, Die sint mir fremde worden, reht als ez si gelogen.
Page 385 - ... 10 mirn wart diu sele noch der lip deswär nie lieber danne mir ie was ein wip; diu eteswenne sprach, daz selbe waere ich ir: nu hät siz gar verlieret her ze mir.
Page 422 - Diese zeilen sind so geradezu unsinnig. Dass der dichter hier ist, dh an dem orte, an dem er sich eben befindet, und seine dame dort, das heisst doch, da dieses dort nicht irgendwie definiert wird, weiter nichts, als nicht hier, an einem andern orte als er, das weiss er gewis ganz genau, hier muss er sogar stets unter allen umständen sein.
Page 388 - ... gerne ane se. Seht an ir ougen und merket ir kinne, seht an ir kel wiz und prüevet ir munt. si ist äne lougen gestalt sam diu Minne, mir wart von frouwen so liebez nie kunt.

Bibliographic information