Luther und Böhme

Front Cover
A. Marcus und E. Weber, 1925 - 300 pages
0 Reviews
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 107 - Omnipotentiam vero Dei voco non illam potentiam qua multa non facit quae potest, sed actualem illam qua potenter omnia facit in omnibus, quo modo scriptura vocat eum omnipotentem.
Page 105 - Hie tamen Moneo, Ut in istis speculandis nullus irruat, qui nondum est purgate mentis, Ne cadat in barathrum horroris et desperationis, Sed prius purget oculos cordis in meditatione Vulnerum Jhesu Christi. Neque enim ego ista legerem, Nisi ordo lectionis et necessitas cogeret
Page 39 - Lichtes, dafs es Sanftmuth und Wesen bekomme zu seinem Brennen oder Leben ; und das Licht begehret des Feuers, sonst wäre kein Licht, hätte auch weder Krafft, noch Leben, und die alle beyde begehren die finstere Angst, sonst hätte das Feuer und Licht keine Wurzel und wäre alles ein Nichts.
Page 115 - Caeterum Deus absconditus in maiestate neque deplorat neque tollit mortem, sed operatur vitam, mortem et omnia in omnibus. Neque enim tum verbo suo definivit sese, sed liberum sese reservavit super omnia.
Page 233 - Christi. Ist nu das nit ein fröliche wirtschafft', da der reyche, edle, frummer breüdgam...
Page 14 - GOttes zu ringen, und nicht nachzulassen, Er segnete mich dann, das ist, Er erleuchtete mich dann mit seinem H. Geiste, damit ich seinen Willen möchte verstehen, und meiner Traurigkeit los werden; so brach der Geist durch.
Page 232 - Christus nondum est in suis fidelibus perfecte suscitatus, imo coepit in eis, ut primitiae, suscitari a morte3. Aus alledem zieht er dann die Folgerung, daß wir mit Christus und untereinander in Christus „eyn kuch
Page 233 - Fides facit ex te et Christo quasi unam personam, ut non segregeris a Christo, imo inherescas, quasi dicas te Christum et econtra: ego sum ille peccator, quia inheret mihi et econtra. convincti per fidem in unam „carnem, os" multo arctiore vinculo quam masculus et femina3.
Page 113 - Darumb hat darnach der son sich selbs auch uns gegeben, alle sein werck, leiden, weisheit und gerechtickeit geschenckt und uns dem Vater versunet, damit wir widder lebendig und gerecht, auch den Vater mit seinen gaben erkennen und haben möchten.
Page 21 - Gott sagen, daß er dies oder das sei, böse oder gut, daß er in sich selber Unterschiede habe; denn er ist in sich selber naturlos, sowohl affekt- und kreaturlos.

Bibliographic information